Corona-Projekte

Die 1912 gegründete Carnegie-Stiftung für Lebensretter/innen (Schweiz) zeichnete in den Jahren 1918-1920 Hunderte von Personen aus, die sich während der sog. Spanischen Grippe um erkrankte Menschen gekümmert und dabei ihre eigene Gesundheit ‑ und vielfach auch ihr Leben ‑ riskiert hatten. Ein gleiches Vorgehen ist bei der CoVid-19-Pandemie nicht möglich. Stattdessen hielten wir Ausschau nach regionalen oder lokalen Corona-Projekt, das wir finanziell unterstützen können.

Mehr Informationen

Fünf Schweizer Projekte erhalten gesamthaft 53’000 Franken von der Carnegie-Stiftung für Lebensretter (Auszug aus der Sendung Echo der Zeit vom 26.12.2020, Radio SRF 1)